Grundbausteine der Planung

Vor Planungsbeginn sollte der zukünftige Standort der Anlage wirtschaftlich geprüft werden. Neben einer möglichst nach Süden orientierten Aufstellungsfläche sollte eine mögliche Verschattungsfreiheit sichergestellt werden. Gibt es zudem Stromabnehmer bei einer Einspeisung in das Stromversorgungsnetz oder ist nur ein Eigenverbrauch gewünscht? Sind diese Punkte geklärt, so kann der Planungsbeginn erfolgen.

Durch unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich rund um die Planung von Photovoltaik-Anlagen aller Größenordnungen sind wir qualifiziert und suchen für Sie die sowohl technische als auch kaufmännisch beste Lösung zum sicheren Betrieb einer PV-Anlage. Unsere Betriebseigenen Ingenieure und Techniker sind bestens ausgebildet, verfügen über das notwendige Handwerkszeug insbesondere in Form der notwendigen Berechnungsprogramme, entwerfen kundenspezifische Detaillösungen und setzten diese mit Partnern aus der Industrie um. Wir kennen und beherrschen alle technischen und betriebswirtschaftlichen Erfordernisse. Dadurch wird eine optimale, dauerhafte und sichere Lösung für den Kunden ermöglicht, bei der man mit herkömmlichen Systemen Kompromisse hätte eingehen müssen.

Die Realisierung eines Solarkraftwerks beginnt nicht auf der Dach- oder Freilandfläche, sondern am Computer. Zunächst werden umfangreiche Verschattungsanalysen und damit verbundene Ertragsberechnungen erstellt. Es folgen detaillierte Auslegungen, die Kabelquerschnitte und Längen definieren. Besonders wird hier auf die Leitungsverluste geachtet. Auf dieser Basis erfolgt dann die Belegungsplanung mit den Solarmodulen, die gebäude- oder flächenspezifisch optimiert wird.

Durch unsere Beteiligung an verschiedenen Forschungs- und Entwicklungsprojekten in den vergangenen Jahren, konnten wir wichtige Erkenntnisse erlangen und in die Planung für unsere eigenen- und Kundenanlagen einbringen.